« zurück zu den Projekten

Offene Region

Wir gehen davon aus, dass “mentale Offenheit” im Sinne des Theory-U Modelles von Otto Scharmer und ein gemeinsam geteiltes Zukunftsbild wichtige Schlüssel für die Entwicklung ländlicher Regionen sind. Ziel dieses interdisziplinär angelegten Entwicklungs-Projektes ist es, ein wissenschaftlich fundiertes Methodenset und Prozessdesign zu entwickeln, das dabei unterstützt, die mentale Offenheit von Region zu erhöhen. 

Im Rahmen dieses Projektes werden zunächst Kriterien für die “mentale Offenheit” von Regionen definiert. Darauf aufbauend werden in mehreren Design Thinking-Schleifen Methoden, Tools und Prozesse für BeraterInnen abgeleitet. 

TIME: 2013
TEAM: Helmut Moser | Christine Bärnthaler | Trigon | FH Kärnten | RCE Graz